De  En

Speaker's Corner

Mittwoch, 28.10.2020
Speaker's Corner: Streitgespräch
Harte Jahre für die deutsche Wirtschaft – Wachstum oder Wandel?
Mittwoch, 14:00 - 14:45 Uhr
Die Corona-Krise wird die deutsche Wirtschaft dauerhaft beeinträchtigen und nicht ohne Folgen auf den Konjunkturverlauf bleiben. Auf Unternehmen, Selbstständige und Arbeitnehmer könnten harte Jahre zukommen. Welt- und europapolitische Ereignisse als auch der Klimawandel fordern die Volkswirtschaft Deutschland zudem heraus. Welche Richtung soll Deutschland hinsichtlich dieser Herausforderungen gehen: Weiteres Wachstumsstreben oder fundamentaler Wandel?
Birgit Gräfin von Bentzel
Moderation: Birgit Gräfin von Bentzel, Fernsehmoderatorin
Birgit von Bentzel, bekannt als Sportmoderatorin aus der Nachrichtensendung RTL Aktuell und von dem Nachrichtensender n-tv, ist seit 23 Jahren bei RTL Die Fernsehjournalistin moderiert regelmäßig Podiumsdiskussionen zu verschiedensten Fachbereichen. Ihre Erfahrung aus über 20 Jahren gibt sie auch in einem Medien- und Bühnencoaching weiter. Darüber hinaus produziert sie Filmbeiträge für Fernsehen, Internet und Events.
Marcel Fratzscher
Diskussionsteilnehmer: Marcel Fratzscher, Ökonom
Prof. Ph. D. Marcel Fratzscher ist Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und Professor für Makroökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist unter anderem Mitglied des High-Level Advisory Board der Vereinten Nationen zu den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs), Mitglied im Deutsch-Französischen Rat der Wirtschaftsexperten der Regierungen von Deutschland und Frankreich, Mitherausgeber des Journal of International Economics sowie Mitglied des Beirats des Bundeswirtschaftsministeriums.
Clemens Fuest
Diskussionsteilnehmer: Clemens Fuest, Ökonom
Prof. Dr. Clemens Fuest ist Präsident des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung. Damit verbunden ist eine Professur an der volkswirtschaftlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des deutschen Finanzministeriums, den er von 2007 bis 2010 als Vorsitzender leitete. Von 2013 bis 2016 leitete er als Präsident das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim. Obwohl er auch unbequeme Positionen vertritt, ist Fuests Expertise in der Politik sehr gefragt.