DKM - Unternehmensseite Allianz Lebensversicherungs-AG
Herzlich willkommen im Namen von
Besuchen Sie uns in Halle 4 am Stand D05+C07
 

Liebe Vertriebspartner,
als Aussteller der DKM 2018 stellen wir Ihnen hier gerne unser Unternehmen vor.
Wir wünschen Ihnen schon heute einen angenehmen Aufenthalt, erfolgreiche Kontakte und informative Gespräche auf der DKM 2018 – Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

 
 
Das Unternehmen
Unternehmenswebsite
E-Mail-Kontakt
Unternehmensdarstellung
Aussteller-Termine / Standaktionen
Talkrunde mit Dr. Thomas Wiesemann & Christoph Metzelder Mi 24.10.2018 / 13:30 bis 14:30 Uhr

Dr. Thomas Wiesemann, Allianz-Vorstand Maklervertrieb AZL und APKV im Gespräch mit Christoph Metzelder.
Jeweils nach den Talkrunden werden 3 x 2 Tickets für die Königsklasse mit dem FC Bayern gegen Benefica Lissabon am 27.11.2018 in der Allianz Arena verlost.
Anschließend wird Christoph Metzelder für ein Meet & Greet der Fachbesucher inklusive Autogrammstunde zur Verfügung stehen.

 

Talkrunde mit Dr. Rolf Wiswesser & Christoph Metzelder Mi 24.10.2018 / 15:30 bis 16:30 Uhr

Dr. Rolf Wiswesser, Allianz Vorstand Maklervertrieb AZ-Vers. im Gespräch mit Christoph Metzelder.
Jeweils nach den Talkrunden werden 3 x 2 Tickets für die Königsklasse mit dem FC Bayern gegen Benefica Lissabon am 27.11.2018 in der Allianz Arena verlost.
Anschlißend wird Christoph Metzelder für ein Meet & Greet der Fachbesucher inklusive Autogrammstunde zur Verfügung stehen.

 

Zweite Runde der Verlosung vom Vortag für Karten der Königsklasse Do 25.10.2018 / 13:30 bis 14:30 Uhr

Nutzen Sie Ihre Chance bei der zweiten Runde der Verlosung von 3 x 2 Tickets für die Königsklasse mit dem FC Bayern gegen Benefica Lissabon am 27.11.2018 in der Allianz Arena.

 

Zweite Runde der Verlosung vom Vortag für Karten der Königsklasse Do 25.10.2018 / 15:30 bis 16:30 Uhr

Nutzen SIe Ihre Chance bei der zweiten Runde der Verlosung von 3 x 2 Tickets für die Königsklasse mit dem FC Bayern gegen Benefica Lissabon am 27.11.2018 in der Allianz Arena.

 

AssCompact News
Allianz Leben setzt auf verändertes Geschäftsmodell 18.09.2018

Angesichts niedriger Zinsen und dem Wandel im Kundenverhalten treibt die Allianz Leben die Transformation des Geschäftsmodells voran. Der Versicherer hat 10% der Kapitalanlagen in Aktien investiert, will diese Quote ausbauen und auf alternative Investments fokussieren. Ein volldigitales Angebot soll junge Kunden ansprechen.

Allianz Leben setzt auf verändertes Geschäftsmodell

Das anhaltendeNiedrigzinsumfeld und ein verändertes Kundenverhalten in der digitalen Welt macheneine Transformation des Geschäftsmodells der Lebensversicherung notwendig, wie die Allianz Lebensversicherung unterstreicht. Zu den Erfolgsfaktoren zählen heute innovative Kapitalanlage auf weltweiten Märkten, zukunftsfähige Produkte, volldigitale Lösungen und flexible Angebote. Die Allianz hat bereits vor zehn Jahren begonnen, ihr Geschäftsmodell zu verändern. Der neuen Ausrichtung sei es zu verdanken, dass das Unternehmen deutlich gegen den Markttrend gewachsen sei. Die Neubeiträge von Allianz Leben stiegen im ersten Halbjahr 2018 um 12,5% auf 6,4 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Vorsorgekonzepte mit neuen Garantien als Wachstumsmotor

Die Vorsorgekonzepte mit neuen Garantien, die Allianz Leben auf den Markt gebracht hat, bilden einen Wachstumsmotor und machen im gesamten Neugeschäft inklusive Risikoprodukte inzwischen 90% aus. Das sei aber nur ein Teil der Veränderung, wie die Allianz betont. Daneben seien Finanzstärke und weltweite Anlageexpertise ausschlaggebend, umchancenorientierte Kapitalanlage und hohe Renditechancen für den Kunden zu ermöglichen. Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, erklärt: „Unsere Gesamtperformance der Kapitalanlagen der letzten fünf Jahre liegt bei 6,7% pro Jahr und damit 1,2 Prozentpunkte über dem Wettbewerb. Dies kommt unseren Bestands-und Neukunden gleichermaßen zu Gute.“

Höhere Aktienquote und alternative Investments

Die Allianz Leben hat 10% der Kapitalanlagen in Aktien investiert und damit eine Aktienquote, die drei Mal höher ist als beim Wettbewerb. Diesen Anteil will der Versicherermittelfristig weiter ausbauen.Neben der steigenden Aktienquote setzt die Allianz Leben bei der Kapitalanlage zunehmend auf alternative Anlagen weltweit. Beispiele sind Investitionen in Immobilien wie im chinesischen „Silicon Valley“. Investitionen in alternative Anlagen wie Immobilien, Infrastruktur und erneuerbare Energien würden mit einem geringen Risiko stabile Zahlungen erzielen.

Volldigitales Angebot insbesondere für junge Kunden

Mit dem neuen volldigitalen und flexiblen Angebot FOURMORE will die Allianz Leben junge Kunden durch emotionale Motivatoren systematisch ansprechen. FOURMORE basiert auf der Kapitalanlage des Vorsorgekonzepts KomfortDynamik und vereint Sicherheiten mit Renditechancen. Mit der ersten Einzahlung wird das Geld in typischen Laufzeiten mit über zwei Drittel in chancenorientiertere Anlagen wie beispielsweise Aktien und Schwellenländeranleihen investiert. Kunden haben die Möglichkeit, den Wert ihrer Zukunftsvorsorge über ein Onlineportal in Echtzeit einzusehen und flexibel ein- und auszuzahlen. Faulhaber betont: „Kunden wünschen sich neben attraktiven Renditechancen und Sicherheit auch große Flexibilität, digitale Transparenz und einfache Prozesse. Das ist auch die DNA von FOURMORE.“ (tk)

 

Berufsunfähigkeit im Rahmen der bAV absichern 30.07.2018

Viele Menschen verdrängen das Thema Einkommensvorsorge, obwohl jeder fünfte Arbeitnehmer in Deutschland berufsunfähig wird. Nervenkrankheiten und psychische Erkrankungen wie Burnout oder Depressionen sind dabei die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit (BU). Ein Artikel von Thomas Lay, Leiter Maklervertrieb Köln bei der Allianz Lebensversicherungs-AG.

Berufsunfähigkeit im Rahmen der bAV absichern

Für eine bedarfsgerechte Absicherung der Folgen einer Berufsunfähigkeit bietet sich neben der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung die betriebliche Altersversorgung (bAV) mit besonderen Vorteilen an: Die Absicherung ist zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich, da die staatliche Förderung für geringere Nettobeiträge bei gleichem Absicherungsniveau sorgt. Außerdem können bei der Absicherung über den Arbeitgeber in der Regel Sonderkonditionen in Anspruch genommen werden. Dazu kommt, dass im Mitarbeiterkollektiv eine vereinfachte Gesundheitsprüfung möglich ist. Ein eventueller Zuschuss des Arbeitgebers macht die BU-Vorsorge als Betriebsrente zusätzlich attraktiv. Und wenn der Arbeitnehmer das Unternehmen verlässt, kann er den BU-Schutz entweder zum neuen Arbeitgeber mitnehmen oder privat weiterführen.

Auch aus Arbeitgebersicht ist die Berufsunfähigkeitsvorsorge im Rahmen der bAV interessant. Dies gilt insbesondere für Arbeitgeber, die gezielt in Personal investieren wollen und Wert auf langfristige Mitarbeiterbindung und Motivation legen. Diese Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern einen besonders einfachen und lukrativen Einstieg in die Berufsunfähigkeitsvorsorge ermöglichen – dies gilt für die Entgeltumwandlung wie natürlich auch für eine arbeitgeberfinanzierte bAV.

Lösungen bei Allianz Leben

Allianz Leben stellt für die Absicherung im Rahmen einer bAV drei Möglichkeiten zur Verfügung: den sogenannten „B“-Baustein als Renten-Retter, den „BR“-Baustein als Einkommens- und Rentenretter und den Einkommensretter als eigenständigen Berufsunfähigkeitsvertrag im Rahmen der bAV.

Beim „B“-Baustein werden ab Eintritt der Berufsunfähigkeit die Beiträge für die bAV von der Allianz übernommen. Die Betriebsrente und eine gegebenenfalls eingeschlossene Hinterbliebenenvorsorge sind damit im Fall der Berufsunfähigkeit sicher. Und für die Gesundheitsprüfung bei Gruppenverträgen gilt: Bei obligatorischem „B“-Einschluss ist keine Risikoprüfung notwendig; ist der „B“-Einschluss optional, kann dieser innerhalb von zwölf Monaten ab Vertragsschluss ebenfalls ohne Risiko aufgenommen werden. Danach kann der Baustein mit verkürzten Gesundheitsfragen abgeschlossen werden. Wer im Fall der Berufsunfähigkeit nicht nur eine Befreiung von den Beiträgen zur Altersvorsorge, sondern auch eine Berufsunfähigkeitsrente wünscht, kann mit dem „BR“-Baustein seinen aktuellen Lebensstandard und den Ruhestand absichern.

Die dritte Möglichkeit ist der sogenannte Einkommensretter: Bei einer Selbstständigen Berufsunfähigkeits-Vorsorge (SBV) wird ab Eintritt der Berufsunfähigkeit die vereinbarte Rente ausbezahlt. Falls bereits ein Altersvorsorgevertrag bei Allianz Leben besteht, kann zu einem attraktiven Preis die Ergänzende Berufsunfähigkeitsversicherung (EBV) abgeschlossen werden. Auch hier besteht unter bestimmten Bedingungen die Chance auf vereinfachte Aufnahme (Arbeitgeber- bzw. Eigen-Dienstobliegenheitserklärung) bei bestehenden oder neuen Gruppenverträgen.

Für 2018 wartet Allianz Leben mit einigen attraktiven Neuerungen im Bereich der BU in der bAV auf: So wird im vereinfachten Aufnahmeverfahren (mit Dienstobliegenheitserklärung im Gruppenvertrag gegen Entgeltumwandlung ab zehn Personen) das Höchsteintrittsalter von 50 auf 55 Jahre gesetzt und die maximale garantierte monatliche Rente steigt von 1.000 auf 1.250 Euro. Dazu wird die Beitragsdynamik flexibilisiert, sodass eine Zuwachsvereinbarung zwischen 1 und 5% mit unbegrenztem Widerspruchsrecht möglich ist. Neu ist auch die Wiedereingliederungshilfe: Wird die BU-Rentenzahlung eingestellt, weil der Arbeitnehmer eine neue Tätigkeit ausübt, leistet Allianz Leben eine Wiedereingliederungshilfe. Diese fließt in Form von Rentenzahlungen nach der vereinbarten Zahlungsweise in Höhe von insgesamt einer halben BU-Jahresrente.

Lösungen im Rahmen des Betriebsrentenstärkungsgesetzes

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), welches zum 01.01.2018 in Kraft getreten ist, beinhaltet umfassende Neuregelungen zur Stärkung der Betriebsrente in Deutschland. Unter anderem ist festgelegt, dass ein Arbeitgeber seinem Mitarbeiter, der eine Betriebsrente durch Gehaltsumwandlung abschließt, in Zukunft einen Zuschuss von 15% des Umwandlungsbetrages zahlen muss, soweit er durch Entgeltumwandlung Sozialversicherungsbeiträge spart. Dies gilt für neue Entgeltumwandlungsvereinbarungen bereits ab dem 01.01.2019 und für bestehende Vereinbarungen ab dem 01.01.2022.

Die Erfahrung aus zahlreichen Veranstaltungen und Einzelgesprächen nach Einführung des BRSG zeigt, dass von allen Neuregelungen der verpflichtende Arbeitgeberzuschuss Vermittler und Firmenkunden am meisten beschäftigt und viele Fragen aufwirft: Soll zwischen Neuanmeldungen zur Entgeltumwandlung und bestehenden Versorgungen unterschieden werden? Inwieweit können bestehende Zuschüsse berücksichtigt werden? Und schließlich: Mit welchen tariflichen Lösungen kann der Arbeitgeberzuschuss realisiert werden?

Eine Möglichkeit, den Arbeitgeberzuschuss in die Praxis umzusetzen, besteht darin, die bereits bestehende Altersvorsorge um eine BU-Vorsorge zu ergänzen. Bei einer Versorgung über Allianz Leben können dabei künftige Neuanmeldungen zur Altersvorsorge im Gruppenvertrag obligatorisch und damit ohne Gesundheitsprüfung mit dem „B“-Baustein erfolgen, sodass die Beiträge im Fall der Berufsunfähigkeit von der Allianz übernommen werden. Und auch für eine Beitragsbefreiung im Bestand bietet Allianz Leben eine Lösung an: Hier kann eine ergänzende (oder selbstständige) Berufsunfähigkeitsversicherung als nachträgliche Beitragsbefreiung angeboten werden – und zwar auch hier in der Regel mit listenmäßiger Aufnahme ohne Altersbegrenzung und ohne Gesundheitsprüfung. Der Vorteil: Neuanmeldungen und Bestand in einem Unternehmen werden gleich behandelt, und beide Gruppen profitieren von einem „Rentenretter“ in ihrer betrieblichen Altersversorgung. Die Betriebsrente der Mitarbeiter ist damit für den Fall der Berufsunfähigkeit gesichert und der Arbeitgeber hat eine wichtige Verpflichtung aus dem BRSG erfüllt.

Diesen Artikel finden Sie auch in der Sonderedition „betriebliche Versorgung“, Seite 18.

 

Neue Allianz Lebensversicherung: Ein- und Auszahlung, wann und wie viel man will 02.07.2018

Noch in diesem Sommer will die Allianz eine neue Lebensversicherung auf den Markt bringen, die den Begriff Flexibilität neu definiert. Im Blick hat der Marktführer dabei junge Kunden. Das heißt, das Produkt wird digital.

Neue Allianz Lebensversicherung: Ein- und Auszahlung, wann und wie viel man will

Die Allianz kündigt ein neues Lebensversicherungsprodukt an. Das neue Angebot soll im jetzigen Sommer starten und junge Menschen für die Zukunftsvorsorge gewinnen, heißt es vonseiten der Allianz Unternehmenskommunikation. Einfaches Ein- und Auszahlen, keine Zahlungsverpflichtungen, Beitragsgarantie, weltweite Kapitalanlage – das alles sei mit dem Produkt möglich.

Lebensversicherung flexibel und digital

Im Gespräch mit der dpa, das von mehreren Medien aufgegriffen wurde, erklärte Allianz Leben Vorstand Dr. Volker Priebe Ende vergangener Woche den Hintergrund für die Markteinführung der neuen Lebensversicherung. So wird er im „stern“ zitiert: „Wir haben intensive Kundenbefragungen durchgeführt und festgestellt, dass es eine Zielgruppe gibt, die wir nicht systematisch erreichen: Jüngere Menschen, die großen Wert auf Flexibilität legen und ein voll digitales Angebot wollen.“

Weiter heißt es, dass bei der neuen Lösung die Kunden einzahlen, wann und wie viel sie wollen, und sich auszahlen lassen, was sie wollen. Der Konzern garantiert die eingezahlten Beiträge zum 67. Geburtstag. Im Todesfall werde der vorhandene Wert des Vertrags ausgezahlt, so wie er sich aus den eingezahlten Beiträgen entwickelt hat. Um den Bedürfnissen der Zielgruppe „junge Kunden“ nachzukommen, soll das Angebot vom ersten bis zum letzten Schritt digital gehandelt werden. (bh)