DKM - Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben

Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben

Die Reihen schließen sich: Herausforderungen für Versicherungsmakler – Zukunft wird aus Mut gemacht

Die IDD, DSGVO und Evaluierung des LVRG bestimmen die Agenda. Wie kommt man durch diese regulatorische Welle hindurch? Hat die Cyberversicherung als Feuerversicherung des 21. Jahrhunderts ihren Platz bereits gefunden? Was bedeuten die zunehmenden Handels- und Wirtschaftskonflikte für den Makler im internationalen Verkehr? Was brauchen kleinere und mittlere Gewerbemakler? Wo stehen wir im Lebensversicherungsbereich? Ist die Deckung von Courtagen in einer sozialen Marktwirtschaft ein richtiges Mittel und wenn ja, wofür? Alle diese Fragen und Aspekte wird der Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben versuchen zu beantworten.

Mittwoch, 24.10.2018, Halle 5, Raum 5

In Kooperation mit

BDVM

Mittwoch, 24.10.2018
Mittwoch, 10:00 - 10:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
Wege aus dem Irrgarten der internationalen Sanktionsregeln
USA, EU und UN haben gegen eine ganze Reihe von Staaten und Personen unterschiedliche Wirtschaftssanktionen verhängt. Welche Regeln gelten für wen? Welche Pflichten treffen Makler und Versicherer?
Dr. Georg Bräuchle
Einführungsvortrag: Dr. Georg Bräuchle, Präsident des BDVM/Geschäftsführung, Marsh GmbH
Zielgruppe
Versicherungsmakler mit internationalen Kunden
Lernziele
Kompetente Beratung von Kunden, die Versicherungsschutz für Geschäfte mit Sanktionsländern begehren. Eigene rechtliche Verpflichtungen verstehen und Kennenlernen der Interessenlage von Versicherern.
Inhalt
Die USA, die EU und die UN haben gegen eine ganze Reihe von Staaten und Personen Wirtschaftssanktionen verhängt. Welche Regeln gelten für wen? Welche Pflichten treffen Makler und Versicherer? Was ist bei der Beratung von Kunden zu beachten, die in Sanktionsländern Geschäfte machen wollen? Es werden die diversen Fachbegriffe, der Aufbau der unterschiedlichen Sanktionsregime, ihr Anwendungsbereich und ihre Hintergründe hinsichtlich Finanz- und Versicherungsgeschäften erläutert.
Methoden
Präsensvortrag mit Power Point
Dauer
45 Minuten
Mittwoch, 11:00 - 11:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
AUS SCHADEN WIRD MAN KLUG - interessante Schadenfälle aus der Praxis für die Praxis
Im Schadenfall zeigt sich, was die abgeschlossene Versicherungsdeckung wert ist. Bei der Ausgestaltung des Versicherungsschutzes sind viele Dinge zu beachten, Risiken vollständig zu erfassen und Kunden zu informieren – z.B. bzgl. Obliegenheiten, Sicherheitsvorschriften und vorvertragliche Anzeigepflichten. Ansonsten droht Nichtleistung oder gar Maklerhaftung. Ein Vortrag von Profis für Profis.
Holger Mardfeldt
Referent: Holger Mardfeldt, Partner, Martens & Prahl Holding
Zielgruppe
Versicherungsvermittler, insbesondere Versicherungsmakler
Lernziele
Praktische Tipps bei der Ausgestaltung des Versicherungsschutzes und der Kommunikation mit dem Versicherungsnehmer um eine möglichst reibungslose Schadenregulierung zu gewährleisten.
Inhalt
Im Schadenfall zeigt sich, was die abgeschlossene Versicherungsdeckung wert ist. Wir Profis müssen bei der Ausgestaltung des Versicherungsschutzes viele Dinge beachten, die Risiken vollständig erfassen und unsere Kunden informieren - z.B. bzgl. Obliegenheiten, Sicherheitsvorschriften, vorvertragliche Anzeigepflichten, Besserstellungsklauseln etc. Geschieht dieses nicht droht Teil- oder Nichtleistung im Schadenfall - oder gar Maklerhaftung. Ein Vortrag von Praktikern für Praktiker.
Methoden
Vortrag mit Power-Point-Präsentation
Dauer
45 Minuten
Mittwoch, 12:00 - 12:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
Zukünftige Anforderungen für Versicherungsmakler, um im gewerblichen Geschäft zu bestehen!
Anhand einer Rückbetrachtung, Trends und Megatrends der technischen Entwicklung, werden die Anforderungen an den Versicherungsmakler der Zukunft dargestellt.
Benno Walter
Referent: Benno Walter, Geschäftsführer, BüchnerBarella Assekuranzmakler GmbH
Zielgruppe
Versicherungsvermittler, insbesondere Versicherungsmakler
Lernziele
Versicherungsvermittler lernen die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Kundenverhalten kennen und können Rückschlüsse für das eigene Kundenmanagement ziehen
Inhalt
1. Kennenlernen der neuen relevanten Technologien, die für den Vertrieb und den Erfolg des Versicherungsmaklers wesentlich sind 2. Veränderung des Kundenverhaltens durch die neuen technischen Möglichkeiten 3. Auswirkungen auf den gewerblichen Versicherungsmakler
Methoden
Vortrag mit PowerPoint
Dauer
45 Minuten
Mittwoch, 13:00 - 13:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
Ist die Deckelung von Courtagen in einer sozialen Marktwirtschaft ein richtiges Mittel?
Die erfolgsabhängige Vergütung des Versicherungsvermittlers steht wieder prinzipiell und der Höhe nach unter Druck. Ist dies gerechtfertigt? Würde eine Deckelung oder nur das Honorar weiterhelfen?
Dr. Hans-Georg Jenssen
Referent: Dr. Hans-Georg Jenssen, Geschäftsführender Vorstand, Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (BDVM)
Zielgruppe
Versicherungsvermittler, insbesondere Versicherungsmakler
Lernziele
Der Vermittler kennt die rechtlichen Grundlagen seiner Vergütung. Der Vermittler kennt den aktuellen Sachstand und die Diskussion rund um die Vergütung.
Inhalt
Rechtliche Grundlagen: Erfolgsabhängige Vergütung und Tätigkeitsvergütung Rechtlicher Vergleich von Courtage und Honorar Vorhandene Provisionsdeckelung in der privaten Krankenversicherung Aktueller politischer Diskussionsstand zur Provisionsdeckelung Zulässigkeit eines Eingriffs in die Vergütung Wie erfolgt die Vergütung in anderen Berufen, insbesondere bei Rechtsanwälten? Welche Entwicklungen zur Vergütungsbegrenzung gibt es in anderen Ländern, insbesondere den Niederlanden? Ausblick
Methoden
Vortrag mit Power-Point-Präsentation
Dauer
45 Minuten
Mittwoch, 14:00 - 14:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
Perspektiven für Vermittler im Bereich der Lebensversicherung aufgrund regulatorischer Veränderungen
Die Lebensversicherung steht vor vielen Veränderungen. Welche Perspektiven hat die deutsche Lebensversicherung noch? Welche Perspektiven bietet sie für Vermittler noch im Markt?
Christian Fuchs
Referent: Christian Fuchs, Gesellschafter-Gesellschaftsführer, FMP Fuchs & Co. KG
Zielgruppe
Versicherungsvermittler, insbesondere Versicherungsmakler
Lernziele
Die Teilnehmer überblicken die aktuelle Diskussion und mögliche Entwicklungen im Bereich der Lebensversicherung und lernen die Chancen und Risiken dieses Marktes einzuschätzen. Die Teilnehmer erkennen, dass sich aufgrund des Wandels neue Beratungsbedarfe im Bereich der Altersvorsorge bei Ihren gewerblichen und privaten Kunden ergeben.
Inhalt
1. Einleitung: Historie Lebensversicherung 2. Derzeitiger Stand der öffentlichen Diskussion im Bereich der Lebensversicherung. 3. Evaluation des LVRG – was bedeutet das? 4.Mögliche Entwicklungen und künftige Marktszenarien für den Bereich der Lebensversicherung 5. Resümee und Ausblick
Methoden
Vortrag mit PowerPoint-Präsentation
Dauer
45 Minuten
Mittwoch, 15:00 - 15:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
Praktische Fragen zur IDD-Umsetzung - Was läuft?
Die Umsetzung der „Insurance Distribution Directive – IDD“ ist in Deutschland weit fortgeschritten. Das IDD-Umsetzungsgesetz, die novellierte VersVermV, das Rundschreiben 11/2018 der BaFin und die Verordnungen der Kommission führen zu erheblichen Veränderungen. Viele Details der Umsetzung sind unproblematisch, einige jedoch diskussionswürdig. Vortragsschwerpunkt wird ebenfalls die Vergütung sein.
Dr. Maximilian Teichler
Referent: Dr. Maximilian Teichler, Rechtsanwalt, Kanzlei für Versicherungsmanagement
Zielgruppe
Versicherungsvermittler, insbesondere Versicherungsmakler
Lernziele
Versicherungsvermittler erhalten einen Überblick über die gesetzlichen Veränderungen aufgrund der IDD. Insbesondere erfahren Versicherungsvermittler, innerhalb welcher gesetzlichen Grenzen die Ausgestaltung der Vertriebsvergütung zu erfolgen hat.
Inhalt
Überblick über die neuen Regelungen im IDD-Umsetzungsgesetz, der novellierten VersVermV, demRundschreiben 11/2018 der BaFin und den Verordnungen der Kommission, u.a.: Weiterbildungsverpflichtung, erweiterte Erstinformation mit Vergütungs-Details, Regelungen zum Interessenkonflikt in der Vertriebsvergütung gemäß § 48a VAG, Volumen- und verlaufsabhängige Zusatz-Vergütungen, Provisionsabgaben, Kollision mit dem „bestmöglichen Interesse des Kunden“
Methoden
Vortrag mit PowerPoint-Folien.
Dauer
45 Minuten
Mittwoch, 16:00 - 16:45 Uhr . Halle 5, Raum 5
Kongress Marktumfeld Gewerbe / Industrie / Leben: Vortrag
Update Digital Risks, die Cyberversicherung entwächst ihren Kinderschuhen
Die Cyber-Versicherung dringt in das Bewusstsein der Unternehmen vor. Mit der verstärkten Nachfrage wächst auch die Erfahrung der Versicherungsvermittler mit der neuen Sparte.
Achim Fischer-Erdsiek
Referent: Achim Fischer-Erdsiek, Geschäftsführender Gesellschafter, NW Assekuranz ProRisk GmbH & Co. KG
Zielgruppe
Versicherungsvermittler, insbesondere solche die Cyber-Versicherungen vermitteln oder vermitteln wollen
Lernziele
Versicherungsvermittler lernen die neusten Entwicklungen in der Cyber-Versicherung kennen. Nachdem sich der Markt für Cyber-Versicherungen zunehmend weiterentwickelt und es auch bereits Erfahrugnen mit der Schadenregulierung gibt, lernen Versicherungsvermittler kennen, welche praktischen Rückschlüsse sich daraus für Versicherungsvermittler ergeben.
Inhalt
Aktuelle Entwicklungen in der Cyber-Versicherung. Wesentliche Punkte, auf die Versicherungsvermittler bei der Vermittlung von Cyber-Versicherungen achten sollten.
Methoden
Präsensvortrag mit Vortragsfolien
Dauer
45 Minuten
Sprache Wählen:
Deutsch
English

Anzeige

VERANSTALTUNGSSUCHE




Suche nach Tätigkeitsschwerpunkten

Medienpartner

#DKMmesse