Kongress Altersvorsorge | Fachmesse DKM
De  En

Kongress Altersvorsorge

Innovative Lösungen braucht das Land!

Die Vermittlung von Vorsorgeprodukten ist vielschichtig geworden. Die Niedrigzinsphase schafft neue Produktwelten und die Digitalisierung der Beratung neue Möglichkeiten. Welche Produktinnovationen gibt es? Welche kapitalmarktnahen Ansätze gibt es in der Altersvorsorge? Wie hat sich die Einführung des BRSG bisher ausgewirkt? Ausgewählte Branchenexperten durchleuchten diese und andere Fragen gemeinsam mit den Kongressteilnehmern.

In Kooperation mit

Institut für Vorsorge und Finanzplanung



Mittwoch, 23.10.2019
Kongress Altersvorsorge: Diskussion
Fondspolicen verständlich verkaufen
Mittwoch, 10:00 - 10:45 Uhr Eingang / OG - Raum 5
Unterschied Sicherheit und Garantie / Welche Erfahrungen prägen den Blick auf die Fondspolicen? / Nachteile von Garantien / Was will der Kunde? / Risikominimierende Faktoren
Ralf Meyer
Moderation und Einführungsvortrag: Ralf Meyer, Referent Institut für Vorsorge und Finanzplanung, Institut für Vorsorge und Finanzplanung
Iris Brehm
Diskussionsteilnehmer: Iris Brehm, Investment-Managerin, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Matthias Merkel
Diskussionsteilnehmer: Matthias Merkel, Abteilungsdirektor Marketing, Vertrieb, Schulung, uniVersa Lebensversicherung a. G.
Karsten Schmithals
Diskussionsteilnehmer: Karsten Schmithals, Bereichsleiter Privatkunden Vertriebsunterstützung, ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a. G.
Zielgruppe
Makler/Innen, Versicherungsberater/Innen, Finanzberater/Innen
Lernziele
- Die Teilnehmer können zwischen Sicherheit und Garantie differenzieren? - Die Teilnehmer erkennen die Nachteile von Garantien - Die Teilnehmer kenne die risikominimierenden Faktoren bei einer Fondspolice
Inhalt
- Wo ist der Unterschied zwischen Sicherheit und Garantie? - Welche Nachteile haben Garantien? - Welche Erfahrungen prägen den Blick auf die Fondspolicen? / - Die risikominimierende Faktoren bei einer Fondspolicen
Methoden
Einführungsvortrag mit Hilfe von PP-Folien, fachliche Podiumsdiskussion mit Experten unterschiedlicher Produktanbieter.
Dauer
45 Minuten
Kongress Altersvorsorge: Diskussion
BRSG: steuer- und sozialversicherungsrechtliche Details in der Praxis
Mittwoch, 11:30 - 12:15 Uhr Eingang / OG - Raum 5
Gesetzlicher Arbeitgeber-Zuschuss, Riester und bAV, Reform des § 3 Nr. 63 EStG und des § 40b EStG
Prof. Dr. Thomas Dommermuth
Moderation und Einführungsvortrag: Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Vorsitzender des Beirats, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Marcel Basedow
Diskussionsteilnehmer: Marcel Basedow, Leiter Maklervertrieb Allianz Leben – Süd, Allianz Lebensversicherungs-AG
Dr. Henriette Meissner
Diskussionsteilnehmer: Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und Generalbevollmächtigte für die bAV der Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Fabian von Löbbecke
Diskussionsteilnehmer: Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender HDI Pensionsmanagement AG, HDI Lebensversicherung AG
Zielgruppe
Makler/Innen, Versicherungsberater/Innen, Finanzberater/Innen
Lernziele
Erweiterungen im Betriebsrentengesetz, neue Wirkungen der bAV bei Steuer und Sozialversicherung. Vor und Nachteile des BRSG und Erfahrungen mit der praktischen Umsetzung.
Inhalt
Schwachstellen der bAV, insbesondere im Bereich der Sozialversicherung, Problemlösung durch obligatorische Arbeitgeberzuschüsse und die Kombination mit der Riester-Förderung. • gesetzlicher Arbeitgeber-Zuschuss und seine Umsetzung in der Praxis • Riesterförderung in der bAV • Neuregelungen des § 3 Nr. 63 EStG und die damit verbundenen Vorteile und Probleme • Wiederauferstehung des § 40b EStG?
Methoden
Einführungsvortrag mit Hilfe von PP-Folien, fachliche Podiumsdiskussion mit Experten unterschiedlicher Produktanbieter.
Dauer
45 Minuten
Kongress Altersvorsorge: Diskussion
Kapitalmarktnahe Ansätze in der Altersvorsorge
Mittwoch, 13:00 - 13:45 Uhr Eingang / OG - Raum 5
Im Verkauf von Altersvorsorgeprodukten muss aufgrund der Niedrigzinsen umgedacht werden. Aufgezeigt wird, was Garantien wirklich kosten und welche Produktformen zunehmend angeboten werden.
Prof. Michael Hauer
Moderation und Einführungsvortrag: Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Dr. Oliver Horn
Diskussionsteilnehmer: Dr. Oliver Horn, Bereichsleiter Aktuarielle Tarifentwicklung und Bereichsleiter Produktmanagement private Altersversorgung, ERGO Lebensversicherung AG
Bernhard Rapp
Diskussionsteilnehmer: Bernhard Rapp, Direktor Marketing & Produktmanagement Stv. Niederlassungsleiter Deutschland, Canada Life Assurance Europe plc
Enrico Thamm
Diskussionsteilnehmer: Enrico Thamm, Key Account Manager Maklervertrieb, INTER Versicherungsgruppe
Zielgruppe
Makler/Innen, Versicherungsberater/Innen, Finanzberater/Innen
Lernziele
Der Zuhörer soll verstehen, dass Sicherheit und Garantien in Vorsorgeprodukten Rendite kostet und erkennen, dass es Alternativen zur klassischen Rentenversicherung gibt.
Inhalt
Die Niedrigzinsphase bewirkt eine epochale Verschiebung der Produktlandschaft im Vorsorgebereich. Die über Jahrzehnte beliebte klassische Lebens- und Rentenversicherung hat ausgedient. Dem Vertrieb und Verbraucher muss zunehmend klar werden, dass Sicherheit
Methoden
Einführungsvortrag mit Hilfe von PP-Folien, fachliche Podiumsdiskussion mit Experten unterschiedlicher Produktanbieter.
Dauer
45 Minuten
Kongress Altersvorsorge: Diskussion
Robo-Advisor in der Altersvorsorge - mit oder ohne Vermittler?
Mittwoch, 14:30 - 15:00 Uhr Eingang / OG - Raum 5
Sie sind nie müde, machen keine Pausen und subjektive Eindrücke haben keinen Einfluss auf ihre Entscheidungen. Sind computergestützte Beratungssysteme die besseren Versicherungsvermittler?
Andreas Kick
Moderation und Einführungsvortrag: Andreas Kick, Leiter Projektmanagement, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Iris Brehm
Diskussionsteilnehmer: Iris Brehm, Investment-Managerin, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Prof. Michael Hauer
Diskussionsteilnehmer: Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Marius Kruse
Diskussionsteilnehmer: Marius Kruse, Associate Director Sales, IFA/Insurance, Fidelity International
Zielgruppe
Makler/Innen, Versicherungsberater/Innen, Finanzberater/Innen
Lernziele
Dem Zuhörer soll ein Grundverständnis für die Funktionsweise von Robo-Advisorn vermittelt werden. Fokus soll insbesondere auf den Chancen aber auch den Risiken eines Einsatzes von Robo-Advisorn liegen. Der Zuhörer erkennt, dass die technischen Neuerungen nicht nur eine Bedrohung, sondern auch eine Chance darstellen.
Inhalt
Die fortschreitende Digitalisierung macht auch vor der Versicherungsbranche nicht halt. Im Anlagebereich haben Robo-Advisor in den letzten Jahren für viel Aufsehen gesorgt. Wie wirkt sich der Einsatz solch neuer Beratungsansätze auf das Geschäft von Vermittlern und Versicherern aus und wie kann man die Vorteile solcher Systeme gewinnbringend nutzen?
Methoden
Einführungsvortrag mit Hilfe von PP-Folien, fachliche Podiumsdiskussion mit Experten unterschiedlicher Produktanbieter.
Dauer
30 Minuten
Kongress Altersvorsorge: Diskussion
Neue Lösungen braucht das Land: Die Fondspolice als Basisrente!
Mittwoch, 16:00 - 16:45 Uhr Eingang / OG - Raum 5
Versorgungsweg der Zukunft: Die fondsgebundene Basisrente als staatlich geförderte Wertpapieranlage und Altersvorsorge!
Prof. Michael Hauer
Moderation und Einführungsvortrag: Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Thomas Fornol
Diskussionsteilnehmer: Thomas Fornol, Leiter Maklervertrieb, Swiss Life Deutschland
André Schröter
Diskussionsteilnehmer: André Schröter, Vertriebskoordinator Leben, Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Dr. Thomas Wiesemann
Diskussionsteilnehmer: Dr. Thomas Wiesemann, Mitglied des Vorstands, Allianz Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe
Makler/Innen, Versicherungsberater/Innen, Finanzberater/Innen
Lernziele
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist in der Lage, die Chancen einer Basisrente als Fondspolice einzuschätzen, sodass er/sie daraus Inhalte für die Beratung und den Vertrieb ableiten kann.
Inhalt
In dem Vortrag wird aufgezeigt, wie durch die Kombination von steuerlicher Förderung und Wertpapieranlage in Form von Fondspolicen insbesondere trotz Niedrigzinsphase beachtliche Renditen erzeugt werden können. Dies kann durch eine Basisrente (auch Rüruprente genannt) gewährleistet werden. Für welche Zielgruppen diese Lösung interessant sein könnte und warum, dies erfahren Sie bei einem Fachvortrag plus Podiumsdiskussion.
Methoden
Einführungsvortrag mit Hilfe von PP-Folien, fachliche Podiumsdiskussion mit Experten unterschiedlicher Produktanbieter.
Dauer
45 Minuten


Passende Veranstaltung finden

Datum

Uhrzeit
IDD-konfrom
Suche nach Tätigkeitsschwerpunkten