DKM - Unternehmensseite Die Haftpflichtkasse VVaG
Herzlich willkommen im Namen von
Besuchen Sie uns in Halle 4 am Stand B01
 

Liebe Vertriebspartner,
als Aussteller der DKM 2018 stellen wir Ihnen hier gerne unser Unternehmen vor.
Wir wünschen Ihnen schon heute einen angenehmen Aufenthalt, erfolgreiche Kontakte und informative Gespräche auf der DKM 2018 – Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

 
 
Das Unternehmen
Unternehmenswebsite
E-Mail-Kontakt
Unternehmensdarstellung
AssCompact News
Die Haftpflichtkasse und vfm-Gruppe stellen sich personell neu auf 02.08.2018

Der Geschäftsführer der vfm-Gruppe, Stefan Liebig, wechselt zum 01.06.2019 zur Haftpflichtkasse. Dieser von langer Hand angekündigte Wechsel bringt personelle Umstrukturierungen für beide Unternehmen mit sich.

Die Haftpflichtkasse und vfm-Gruppe stellen sich personell neu auf

In der kürzlich abgehaltenen Aufsichtsratssitzung der Haftpflichtkasse wurde der derzeitige Geschäftsführer der vfm-Gruppe, Stefan Liebig mit Wirkung zum 01.06.2019 in den Vorstand des Schaden- und Unfallversicherers mit Stammsitz in Roßdorf bei Darmstadt berufen. Er übernimmt dann das Vertriebs- und Marketingressort vom langjährigen Vorstand Roland Roider, der im Gegenzug 2020 als Vorstandsvorsitzender auf Karl-Heinz Fahrenholz folgen wird. Nach 25-jähriger Tätigkeit wird dieser die Haftpflichtkasse Ende 2019 verlassen.

Seit rund 20 Jahren ist Stefan Liebig für das Familienunternehmen vfm tätig, davon 13 Jahre als Geschäftsführer. In dieser Funktion verantwortet er aktuell die Bereiche Vertrieb, Marketing, Pressearbeit und Partnermanagement. Wenn Stefan Liebig Mitte 2019 die vfm-Gruppe verlässt, werden die langjährigen Geschäftsführer Klaus Liebig und Robert Schmidt als Führungs-Duo die Verantwortlichkeiten des Pegnitzer Maklerdienstleisters unter sich aufteilen. Hierbei werden Klaus Liebig die Ressorts Vertrieb und Partnermanagement und Robert Schmidt die Bereiche Marketing und Pressearbeit zugeordnet. Außerdem wurde Konrad Höfer, der als Leiter Vertrieb intensiv mit Stefan Liebig zusammenarbeitet, unternehmerische Handlungsvollmacht verliehen. Zeitgleich wurden weitere Führungskräfte mit der gleichen Kompetenz ausgestattet. (sg)

 

Die Haftpflichtkasse erweitert Tierhalterhaftpflicht und Hausrat 20.06.2018

Der Tierhalterhaftpflicht- und der Hausrattarif der Haftpflichtkasse haben Leistungserweiterungen erfahren. So ist für Hundehalter nun eine risikogerechtere Beitragskalkulation möglich. In der Hausratversicherung haben Vermittler nun die Wahl zwischen den Produktlinien „Einfach Besser“ und „Einfach Komplett“.

Die Haftpflichtkasse erweitert Tierhalterhaftpflicht und Hausrat

Die Haftpflichtkasse hat ihren Tierhalterhaftpflicht- und Hausrattarif erweitert: Für den neuen Tierhalterhaftpflichttarif „Einfach Komplett“ wurden auf Basis historischer Schadendaten rund 1.000 Hunderassen analysiert. So konnten dem Tarif für drei Rassegruppen individuelle Prämiencluster zugrunde gelegt werden. Im Ergebnis ermöglicht dies eine noch risikogerechtere und individuelle Beitragskalkulation. Nach wie vor versichert die Haftpflichtkasse im Vermittlermarkt grundsätzlich alle Hunderassen. Kunden können flexibel zwischen den Versicherungssummen 10, 20 und 50 Mio. Euro wählen. Die für alle Tierhalter unverzichtbaren Leistungseinschlüsse, beispielsweise Mietsachschäden und Ausfalldeckung, sind auch weiterhin automatisch mitversichert. Eingeschlossen ist auch ein Tierhalter-Rechtsschutz, der dem Tierhalter einen umfassenden Schadensersatz-, Straf- und Verwaltungsrechtsschutz bietet. Darüber hinaus gehört auch ein Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht sowie bei Ordnungswidrigkeiten und Steuerangelegenheiten dazu.

Zwei verschiedene Hausrat-Produktlinien zur Auswahl

In der Hausratversicherung haben Vermittler nun die Wahl zwischen den beiden Produktlinien „Einfach Besser“ und „Einfach Komplett“. Fahrraddiebstahl und Sportgeräte, die sich dauerhaft außerhalb der Erstwohnung befinden, sind in den Policen bis 10.000 Euro ohne Mehrbeitrag automatisch mitversichert. Attraktive Einschlussmöglichkeiten runden die Produktlinien ab. Glasbruch kann beispielsweise für einen Beitragssatz von 0,19‰ und unbenannte Gefahren für 0,21‰ eingeschlossen werden. Elementarschäden sind für 26 Euro netto versicherbar. Die ZÜRS-Zonen finden hierbei weiterhin keine Anwendung. Zudem liegen durch eine Optimierung des Postleitzahlenverzeichnisses etwa 82% der Postleitzahlen in den günstigen Tarifzonen I und II.

Erweiterte Vorsorge: höchstmögliche Leistungen im Markt

Automatischer Bestandteil jedes aktuellen Tierhalterhaftpflicht- und Hausratvertrages in der Produktlinie „Einfach Komplett“ ist die Erweiterte Vorsorge. Sie garantiert die höchstmöglichen Leistungen des deutschen Versicherungsmarktes. Ist ein Schaden nicht über die Haftpflichtkasse abgesichert, kommt sie trotzdem für ihn auf, wenn er bei einem anderen deutschen Anbieter zum Zeitpunkt des Schadeneintritts versichert gewesen wäre.

Zusätzlich wird eine Vielzahl individueller Nachlässe angeboten. Zum Beispiel 10% für Hunde und Pferde, die gechippt bzw. registriert sind und bislang keinen Schaden verursacht haben. Noch günstiger wird es, wenn der neue Papierlos-Nachlass ausgewählt wird. Der Kunde erhält dann alle Schreiben der Haftpflichtkasse ausschließlich per E-Mail. Er und der Vermittler können selbstverständlich weiterhin alle Kommunikationswege nutzen. (ad)

 

Die Haftpflichtkasse beruft weiteren Vorstand 17.05.2018

Zusätzlich zu Karl-Heinz Fahrenholz und Roland Roider ist Torsten Wetzel in den Vorstand der Haftpflichtkasse berufen worden. Er soll dort ab 01.07.2018 für die Geschäftsbereiche Betrieb, Schaden, Rückversicherung und Produktmanagement zuständig sein.

Die Haftpflichtkasse beruft weiteren Vorstand

Der Aufsichtsrat der Haftpflichtkasse VVaG hat eine Vorstandserweiterung beschlossen: Neben dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Fahrenholz und Vorstand Roland Roider wird Torsten Wetzel mit Wirkung zum 01.07.2018 dem Führungsgremium angehören.

Im Rahmen der Erweiterung will der Vorstand seine Ressortzuständigkeiten zum 01.07.2018 teils neu zuordnen: Als Vorstandsvorsitzender soll Karl-Heinz Fahrenholz künftig die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Personal, Governance sowie Allgemeine Verwaltung verantworten. Vorstand Roland Roider soll für die Ressorts Vertrieb, Marketing, Service-Center, Vertriebsservice, EDV, Betriebsorganisation und Kapitalanlagen zuständig sein. Für die Geschäftsbereiche Betrieb, Schaden, Rückversicherung und Produktmanagement soll zukünftig Torsten Wetzel verantwortlich sein.

Der Versicherungsfachwirt aus Karlsruhe ist seit 2009 als Abteilungsleiter Haftpflicht Vertrag – Firmenkunden und Prokurist für die Haftpflichtkasse tätig. Zuvor verantwortete er bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG, Niederlassung Stuttgart, als Leiter Firmenkunden und Prokurist den Bereich Haftpflicht-Betrieb. (ad)