Kongress AKS: Grundfähigkeit & BU | Fachmesse DKM
De  En

Kongress AKS: Grundfähigkeit & BU

Produkte. Ratings. Zielgruppen. Substanz. Regulierung. Digitalisierung.

„Die BU leistet kaum oder zu spät!“, „Wer kennt schon Berufsunfähige?“, „Junge Menschen werden nicht BU.“ Die BU steht plötzlich wieder in der Kritik – und zwar von Maklern und nicht vom Verbraucherschutz. BU-Fans sind sprachlos über solche Äußerungen. Die Grundfähigkeitsversicherung wiederum nimmt Fahrt auf, manche nennen sie aber eine Mogelpackung. Gegenteiliger könnten die Positionen nicht sein. Wie wäre es mit Fakten zur eigenen Meinungsbildung?

In Kooperation mit

Franke und Bornberg



Mittwoch, 23.10.2019
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Vortrag
Status Quo und Trends bei BU und GF (DAS Jahresupdate AKS)
Mittwoch, 10:00 - 10:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Arbeitskraftabsicherung erstmals komplett digital, neue Standards in der Grundfähigkeitsversicherung, Leistungspraxis in BU und GF: aktuelle Erkenntnisse
Michael Franke
Hauptreferent: Michael Franke , Geschäftsführer, Franke und Bornberg Research GmbH
Maren Dangelat
Referentin: Maren Dangelat, Assistentin der Geschäftsführung für Sonderprojekte, Franke und Bornberg Research GmbH
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich der Arbeitskraftsicherung und der Alternativen zur BU. Kenntnisse in der Leistungspraxis.
Inhalt
Vorstellung des Status Quo der Arbeitskraftabsicherung in Deutschland. Vorstellung von Trends im Bereich der Arbeitskraftabsicherung insbesondere bei Grunfähigkeits- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Leistungsregulierung von BU und GF aus Sicht der Versicherungsvermittler, Versicherer und unabhängiger Stellen.
Methoden
Vortrag mit Präsentation, Praxisbeispielen und Diskussion.
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Vortrag
Wachstumsmarkt Grundfähigkeit - perfekte Kundenlösung oder glatte Fehlberatung?
Mittwoch, 11:00 - 11:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
"Das BMF hat die Grundfähigkeitsversicherung als bAV-fähig anerkannt und weitere Anbieter drängen in den Markt; ist das der "Weckruf" oder sollten Makler besser abwarten?"
Michael Franke
Moderation und Einführungsvortrag: Michael Franke, Geschäftsführer, Franke und Bornberg Research GmbH
Maximilian Buddecke
Referent: Maximilian Buddecke, Mitglied der Vorstände , die Bayerische Prokunde AG
Ralf Mikolajczak
Referent: Ralf Mikolajczak, Hauptabteilungsleiter Vertrag VBL, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.
Dr. Matthias Westrich
Referent: Dr. Matthias Westrich, Leiter Produktentwicklung, Allianz Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich BU und deren Alternativen, insbesondere Grundfähigkeitsversicherungen.
Inhalt
Erläuterung der Unterschiede bei Grundfähigkeitsversicherungen. Erläuterung der Mehrwerte von Grundfähigkeitsversicherungen gegenüber anderen AKS-Produkten. Darlegung der Mehrwerte von BU gegenüber GF-Produkten.
Methoden
Vortrag mit Präsentation, Praxisbeispielen und Diskussion.
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Vortrag
Leistungspraxis - Abgerechnet wird am Ende
Mittwoch, 12:00 - 12:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Die wichtigsten Entwicklungen in der BU-Regulierung und erstmals spannende Fakten zu Grundfähigkeitsleistungen.
Christian Monke
Moderation und Einführungsvortrag: Christian Monke, Fachlicher Leiter Analyse, Franke und Bornberg Research GmbH
Dana Hagemann
Referentin: Dana Hagemann, Abteilungsleiterin Life Claims Operations, Zurich Gruppe Deutschland
Fiknet Veseli
Referentin: Fiknet Veseli, Abteilungsleiterin Produktentwicklung Biometrie/ Underwriting Guidelines, ERGO Vorsorge Lebensversicherung AG
Sascha Wanke
Referent: Sascha Wanke, Abteilungsleiter Claims & Services , Swiss Life AG
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse in der Leistungspraxis.
Inhalt
Wir zeigen den Status Quo in der BU-Leistungspraxis. Bislang war dies ein wenig transparentes Thema - wir zeigen die Fakten. Wir diskutieren, wie die Leistungsregulierungnen im Bereich der Grundfähigkeitsversicherungen abläuft.
Methoden
Vortrag mit Präsentation, Praxisbeispielen und Diskussion
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Vortrag
Potentiale der Grundfähigkeitsversicherung
Mittwoch, 13:00 - 13:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Die Grundfähigkeitsversicherung als neuer Allrounder mit Zielgruppen-Potential?
Michael Franke
Moderation und Einführungsvortrag: Michael Franke, Geschäftsführer, Franke und Bornberg Research GmbH
Dietmar Bläsing
Referent: Dietmar Bläsing, Sprecher der Vorstände, VOLKSWOHL BUND Versicherungen
Maximilian Grösch
Referent: Maximilian Grösch, Spezialist Lebensversicherung M/MGA, NÜRNBERGER Lebensversicherung AG
Klaus-Peter Klapper
Referent: Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing, die Stuttgarter
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich BU und deren Alternativen.
Inhalt
Wir geben Ihnen Einblick in die GF-Produktentwicklung und wie Sie die passende GF finden. Wir liefern Fakten und Ansätze zur Zielgruppenberatung mit Grundfäigkeitsprodukten. Gleichzeitig zeigen wir auf, welches Vertriebspotential hinter dem Produkt Grundfähigkeit steckt, auch im Vergleich zu BU.
Methoden
Vortrag mit Präsentation, Praxisbeispielen und Diskussion.
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Vortrag
Die BU im Spannungsfeld aus neuem Bewertungs-Highscore und Preisdruck
Mittwoch, 14:00 - 14:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Mehr Leistung zu günstigeren Preisen über Zielgruppenfokus?
Christian Monke
Moderation und Einführungsvortrag: Christian Monke, Fachlicher Leiter Analyse, Franke und Bornberg Research GmbH
Thomas Pollmer
Referent: Thomas Pollmer, Leiter Produktmanagement Leben, Continentale Versicherungsverbund auf Gegenseitigkeit
Michael Rosch
Referent: Michael Rosch, Leiter Produktmanagement , HDI Lebensversicherung AG
André Schröter
Referent: André Schröter, Vertriebskoordinator Leben, Gothaer Lebensversicherung AG
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich BU und deren Alternativen.
Inhalt
Wir legen dar, welches Preisgefälle bei unterschiedlichen Zielgruppen im Bereich der Arbeitskraftabsicherung besteht. Wir zeigen auf, was Qualität kosten und an welchen Stellen man nicht sparen sollte. Wir zeigen die Qualitätsunterschiede bei BU-Produkten auf.
Methoden
Vortrag mit Präsentation, Praxisbeispielen und Diskussion
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Diskussion
BU+GF Strategie-Diskussion: Erst Handeln, dann Denken?
Mittwoch, 15:00 - 15:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Die Jagd nach Highscores nimmt neue Dimensionen an - wer löst die Versprechen später ein?
Michael Franke
Moderation: Michael Franke, Geschäftsführer, Franke und Bornberg Research GmbH
Thomas Fornol
Diskussionsteilnehmer: Thomas Fornol, Bereichsleiter Maklervertrieb, Swiss Life Deutschland
Dr. Helmut Hofmeier
Diskussionsteilnehmer: Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben, Continentale Versicherungsverbund
Michael Rosch
Diskussionsteilnehmer: Michael Rosch, Leiter Produktmanagement , HDI Lebensversicherung AG
Dr. Matthias Westrich
Diskussionsteilnehmer: Dr. Matthias Westrich, Leiter Produktentwicklung, Allianz Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich BU und deren Alternativen. Kenntnisse über die strategische Ausrichtung der Versicherungsbranche im Bereich der Arbeitskraftabsicherung.
Inhalt
Diskussion über die Zukunft der Arbeitskraftabsicherung und das Leistungsversprechen bei BU- und GF-Produkten. Diskussion über neue AKS-Produkte und Weiterentwicklung der Produktlandschaft.
Methoden
Präsentation mit Podiumsdiskussion
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Diskussion
GF-Podiumsdiskussion: Phantasie ohne Grenzen?
Mittwoch, 16:00 - 16:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Die Kreativität hat einen neuen Namen: Grundfähigkeiten. Was hat wirklich Substanz?
Christian Monke
Moderation: Christian Monke, Fachlicher Leiter Analyse, Franke und Bornberg Research GmbH
Dr. Guido Bader
Diskussionsteilnehmer: Dr. Guido Bader, Mitglied des Vorstandes, Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
Dietmar Bläsing
Diskussionsteilnehmer: Dietmar Bläsing, Sprecher der Vorstände, VOLKSWOHL BUND Versicherungen
Maximilian Buddecke
Diskussionsteilnehmer: Maximilian Buddecke, Mitglied der Vorstände, die Bayerische Prokunde AG
Harald Rosenberger
Diskussionsteilnehmer: Harald Rosenberger, Vorstand, NÜRNBERGER Versicherung
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich BU und deren Alternativen, insbersondere GF.
Inhalt
Wir geben Einblick in die GF-Produktentwicklung und wie Sie die passende GF finden. Wir stellen die Qualitätsunterschiede von GF-Produkten dar und hinterfragen kritsch den Mehrwert des Kunden von einzelen AVB-Defintionen.
Methoden
Präsentation mit Podiumsdiskussion
Dauer
45 Minuten
Kongress AKS: Grundfähigkeit und BU: Vortrag
Substanz entscheidet - jetzt erst recht!
Mittwoch, 17:00 - 17:45 Uhr Passage / OG - Raum 6
Den Überblick behalten mit neuen BU+GF-Ratings und Zielgruppenprofilen. Bonus: Dunkelverarbeitung ist nichts für Grufties
Christian Monke
Referent: Christian Monke, Fachlicher Leiter Analyse, Franke und Bornberg Research GmbH
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler und Versicherungsmakler.
Lernziele
Kenntnisse im Bereich Arbeitskraftsicherung und Fakten in der Beratung. Kenntnisse im Bereich der DUnkelverarbeitung von Versicherungsordukten.
Inhalt
Wir erläutern das neue Grundfähigkeitsrating und den aktuellen Stand des BU-Ratings. Wir zeigen auf, welche Kriterien und Klauseln für bestimmte Zielgruppen notwendig sind. Wir zeigen auf, was echte Dunkelverarbeitung bedeutet und wie der TAA-Prozess mehr Zeit für die Beratung des Kunden ermöglicht.
Methoden
Vortrag mit Präsentation, Praxisbeispielen und Diskussion
Dauer
45 Minuten


Passende Veranstaltung finden

Datum

Uhrzeit
IDD-konfrom
Suche nach Tätigkeitsschwerpunkten