Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben | Fachmesse DKM
De  En

Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben

Gute Aussichten für Professionals

ES BLEIBT SPANNEND. Nichts beschreibt treffender das Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben. Wie entwickelt sich der Gewerbe- und Industriebereich? Wo stehen wir heute im Lebensversicherungsbereich? Ist die Regulatorik Freund oder Feind des Versicherungsmaklers? Diese und andere Fragen werden auf dem Kongress angesprochen und diskutiert.

In Kooperation mit

BDVM



Mittwoch, 23.10.2019
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Die Entwicklung des deutschen Industrie- und Gewerbesegments
Mittwoch, 10:00 - 10:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Wie verändert sich das Geschäftsumfeld? Welche relevante Markt-und Branchenkräfte lassen sich identifizieren? Welche Trends sind erkennbar und wie können erfolgreiche Geschäftsmodelle von morgen aussehen?
Yorck Hillegaart
Referent: Yorck Hillegaart, Geschäftsführender Gesellschafter, Funk Gruppe GmbH Intern. Versicherungsmakler und Risk Consultant
Zielgruppe
Versicherungsmakler, insbesondere mit Schwerpunkt im Gewerbe- und Industriebereich
Lernziele
Sie kennen aktuelle Markttrends im deutschen Industrie- und Gewerbesegment und können unterschiedliche Veränderungstreiber einordnen und beschreiben. Sie sind vertraut mit sich verändernden Kundenanforderungen vor dem Hintergrund einer sich entwickelnden Risikolandschaft. Sie kennen diverse Erfolgsfaktoren, die zur Gestaltung eines positiven Kundenerlebnisses beitragen und können diese eigenständig bewerten. Sie kennen die Auswirkungen dieser Entwicklungen auf Ihre Dienstleistungen.
Inhalt
• Aktuelle Trends und Veränderungstreiber im Industrie- und Gewerbesegment • Anforderungen von Kunden im Industrie- und Gewerbesegment in einer sich verändernden Risikolandschaft • Erfolgsfaktoren bei der Gestaltung eines positiven Kundenerlebnisses • Klassische und innovative Leistungselemente im Dienstleistungsportfolios eines Industrieversicherungsmaklers
Methoden
Vortrag mit Powerpoint-Folien
Dauer
45 Minuten
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Regulierung der Versicherungsvermittlung: Chancen und Risiken erkennen!
Mittwoch, 11:00 - 11:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Anhand der Regulierungsentwicklungen, speziell zur Vergütung, werden die internationalen und nationalen Regulierungsvorhaben behandelt und auf die Diskussion um die Einführung des sog. Provisionsdeckels in der BRD heruntergebrochen. Die komplexe Regulierung erschwert auch den schnellen Markteintritt von Newcomern, was zu der Frage führt, wie lange dieser regulatorische Artenschutzzaun noch hält?
Dr. Hans-Georg Jenssen
Referent: Dr. Hans-Georg Jenssen, Geschäftsführender Vorstand, BDVM Bundesverband Deutscher Versicherungsmakler e.V.
Zielgruppe
Versicherungsmakler
Lernziele
Die Teilnehmer werden in die internationale Entwicklung um IDD, PEP, MiFiD und den Vorstellungen der internationalen Versicherungsaufseher-Vereinigung IAIS bzgl. der Vergütungsthemen, z.B. Transparenz, Begrenzung und Verbot von bestimmten Vergütungen, eingeführt. Die diesbzgl. Regulierungstendenzen werden auf die deutsche Gesetzgebung und hier auf den avisierten Provisionsdeckel und die sonstige Entwicklung heruntergebrochen. Zugleich wird den Teilnehmern vermittelt, dass die internationale un
Inhalt
Es geht um die IDD, PEPP, MiFID und den Vorstellungen der internationalen Versicherungsaufseher-Vereinigung IAIS bzgl. der Vergütungsthemen, z.B. Transparenz, Begrenzung und Verbot von bestimmten Vergütungen. Die diesbzgl. Regulierungstendenzen werden auf die deutsche Gesetzgebung und auf den avisierten Provisionsdeckel und die sonstige Entwicklung heruntergebrochen. Diese Regulatorik führt zugleich zu gewissen Markteintrittsbarrieren und eröffnet Chancen und Risiken für Versicherungsvermittler.
Methoden
Vortrag mit PowerPoint-Folien
Dauer
45 Minuten
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Zulagenrente verbessern!
Mittwoch, 12:00 - 12:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Eine verlässliche Altersvorsorge wird immer wichtiger. Um ein den Lebensstandard sicherndes Vorsorgeniveau zu garantieren, empfiehlt der BDVM den Dreiklang aus gesetzlicher Rente, privater und betrieblicher Altersvorsorge. Wie müssen die Angebote der Zulagenrente ausgestaltet werden, damit sie für jeden attraktiv sind? Was dient der Verbreitung der Zulagenrente für nahezu alle Erwerbstätigen?
Christian Fuchs
Referent: Christian Fuchs, Geschäftsführer, FMP Fuchs & Co. KG
Zielgruppe
Alle Versicherungsvermittler, insbesondere Versicherungsmakler
Lernziele
Sie lernen die Geschichte, Grundzüge und Gründe für das deutsche System der 3 Säulen in der Altersvorsorge. Sie wissen, welche Stärken und Schwächen die Zulagenrente derzeit hat und welche Anreize gesetzt werden müssen, um für eine stärkere Verbreitung der Zulagenrente zu sorgen.
Inhalt
1. Einleitung: Historie der zulagengeförderte Rentenversicherung 2. Gründe für den Beibehalt des Dreiklangs „gesetzliche, private, betriebliche Rente“ 3. Aktuelle Stärken und Schwächen der Zulagenrente 4. Mögliche Ansätze zur Attraktivierung und stärkeren Verbreitung der Zulagenrente 5. Resümee und Ausblick
Methoden
Vortrag mit Powerpoint-Folien
Dauer
45 Minuten
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Cyber-Versicherung - Wir bringen Sie auf den neuesten Stand
Mittwoch, 13:00 - 13:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Aktuelle Entwicklungen im Cyber-Versicherungsmarkt. Es geht um: -Prämien- und Bedingungen (u.a. Silent Cyber) -Regulierungserfahrungen -Zusatzleistungen der Versicherer
Dr. Sven Erichsen
Referent: Dr. Sven Erichsen, Geschäftsführender Gesellschafter, Erichsen GmbH
Zielgruppe
Versicherungsmakler
Lernziele
Die Teilnehmer lernen die Inhalte der Cyber-Versicherung kennen und werden auf den neuersten Stand der Bedingungsentwicklung gebracht. Ein Schwerpunkt liegt auf den Bemühungen der Versicherer, das Cyber-Risiko in den anderen Sparten klarer zu formulieren (Silent Cyber). Ferner werden Informationen zum Verhalten im Schadenfall und den Erfahrungen aus der Regulierungspraxis übermittelt. Die Zusatzleistungen der Versicherer im Bereich der Cyber-Versicherungen werden vorgestellt.
Inhalt
Die Teilnehmer lernen die Inhalte der Cyber-Versicherung kennen und werden auf den neuersten Stand der Bedingungsentwicklung gebracht. Ein Schwerpunkt liegt auf den Bemühungen der Versicherer, das Cyber-Risiko in den anderen Sparten klarer zu formulieren (Silent Cyber). Ferner werden Informationen zum Verhalten im Schadenfall und den Erfahrungen aus der Regulierungspraxis übermittelt. Die Zusatzleistungen der Versicherer im Bereich der Cyber-Versicherungen werden vorgestellt.
Methoden
Vortrag mit Powerpoint-Folien
Dauer
45 Minuten
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Versicherungsmakler - Dinosaurier der Assekuranz?
Mittwoch, 14:00 - 14:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Es erwartet Sie ein Blick in die Glaskugel rund um • Insuretec • IT-Kompetenz / Neuorientierung • Überalterung der Branche • Frauenanteil in der Branche • Rechtsformen in der Branche • Krieg um die Talente • Europäische Richtlinien sowie deren Folgen und die Darstellung der Risiken und Chancen
Benno Walter
Referent: Benno Walter, Geschäftsführender Gesellschafter , BüchnerBarella Assekuranzmakler GmbH
Zielgruppe
Versicherungsmakler
Lernziele
Detaillierte Übersicht über die in Deutschland zugelassenen Vermittler (gebundene Vertreter und Makler), Möglichkeiten der IT-Nutzung sowie der aktuellen Gesetzesänderungen.
Inhalt
Es erwartet Sie ein Blick in die Glaskugel rund um • Insuretec • IT-Kompetenz / Neuorientierung • Überalterung der Branche • Frauenanteil in der Branche • Rechtsformen in der Branche • Krieg um die Talente • Europäische Richtlinien sowie deren Folgen und die Darstellung der Risiken und Chancen
Methoden
Vortrag mit Powerpoint-Folien
Dauer
45 Minuten
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Die Renaissance der technischen Versicherung
Mittwoch, 15:00 - 15:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Thomas Haukje
Referent: Thomas Haukje, Geschäftsführer, Nordwest Assekuranzmakler GmbH & Co. KG
Zielgruppe
Versicherungsmakler
Lernziele
Abgrenzung zur klassischen Sachversicherung, Einsatzmöglichkeiten und Notwendigkeiten der technischen Versicherungen für die Wirtschaft.
Inhalt
Der Vortrag lädt Sie zu einem praxisnahen Blick über die Bedeutung der Technischen Versicherung im Jetzt und Morgen ein.
Methoden
Vortrag mit Powerpoint-Folien
Dauer
45 Minuten
Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben: Vortrag
Kundenwunsch trifft Chance: Wie digitale Prozesse das Gewerbegeschäft erleichtern und Kosten sparen.
Mittwoch, 16:00 - 16:45 Uhr Halle 5 / Raum 9
Die Gesellschaft digitalisiert sich rasant – damit verändern sich auch die Erwartungen, welche Kunden an Gewerbemakler stellen. Wie diese genau aussehen und was das für Makler bedeutet, erläutert Alexandra Kallmeier (VersCare). Und Digitalisierungsberater Yannick Leippold (yannick.digital) zeigt mitsamt erprobter Praxistipps und -beispielen, wie Sie die Herausforderungen in neue Chancen verwandeln
Alexandra Kallmeier
Referentin: Alexandra Kallmeier, Geschäftsführerin, VersCare Versicherungsmakler GmbH
Yannick Leippold
Referent: Yannick Leippold, Managing Director , yannick.digital GmbH
Zielgruppe
Versicherungsmakler
Lernziele
Die Teilnehmer erkennen neue Kundenerwartungen und können den Einfluss auf das eigene Maklerunternehmen bewerten. Mit praktischem Know-How werden die Teilnehmer befähigt Lösungsansätze zu entwickeln.
Inhalt
Die Gesellschaft digitalisiert sich rasant – damit verändern sich auch die Erwartungen, welche Kunden an Gewerbemakler stellen. Wie diese genau aussehen und was das für Makler bedeutet, erläutert Alexandra Kallmeier (VersCare). Und Digitalisierungsberater Yannick Leippold (yannick.digital) zeigt mitsamt erprobter Praxistipps und -beispielen, wie Sie die Herausforderungen in neue Chancen verwandeln.
Methoden
Vortrag mit Powerpoint-Folien
Dauer
45 Minuten


Passende Veranstaltung finden

Datum

Uhrzeit
IDD-konfrom
Suche nach Tätigkeitsschwerpunkten