Mit innovativen Lösungen Verkaufspotenzial steigern | Fachmesse DKM
De  En

Mit innovativen Lösungen Verkaufspotenzial steigern

Der Kongress InsurTech ist eine feste Größe im Rahmenprogramm der DKM. Wir haben mit Dr. Xenia-Isabel Poppe, Director Insurtech Europe von unserem neuen Partner Plug and Play, über Produkttrends und die Rolle des Vermittlers in der InsurTech-Szene gesprochen.

Welchen Trend sollten Vermittler sich genauer ansehen?

Wir beobachten derzeit ein starkes Wachstum im Bereich der neuen Kommunikationskanäle. Für Vermittler ist es sehr wichtig, jederzeit und über verschiedene Kanäle erreichbar zu sein und dabei datenschutzkonform zu agieren. Viele Technologien definieren hier gerade neue Standards. Auch relevant sind Zusatzservices rund um die Policen bspw. Mithilfe von „Connected Devices“.

Was bedeutet das genau?

Wir können eine zunehmende Individualisierung der Kundenansprache erwarten. Kunden können über diverse Kanäle abgeholt werden und zwar zu Zeitpunkten an denen es relevant ist wie beispielsweise im Schadensfall. Auch Produkte und Services orientieren sich stärker an den Gewohnheiten des Versicherungsnehmers. Wird beispielsweise keine ganzjährige Auslandsversicherung benötigt, dann kann ein Abschluss auch „on-demand“ erfolgen. Ähnliche Beispiele finden sich auch heute schon im Kontext Mobilität.

Wie sieht es bei den Produkten aus?

Für den Vertrieb und insbesondere für Makler ist bei den Produkten aktuell das Thema Cyberversicherung von großem Interesse. Cyberrisiken sind neuartige Risiken, um die sich auch neue Business-Modelle bilden lassen.

Bisher tun sich Versicherer schwer, Cyberpolicen zu verkaufen, da die Distributionskanäle und auch die Pakete um die Policen herum nicht up to date sind. Es ist wichtig, Makler für solch neuartige und komplexe Produkte weiter zu bilden, so dass Policen auch gezielt mit Software oder Beratungsleistungen im Paket verkauft werden können. Diese Produktschiene sollten Makler im Auge behalten.

Welche Rolle werden Vermittler Ihrer Ansicht nach in Zukunft spielen?

Risiken und damit auch Versicherungsprodukte werden immer komplexer und vielfältiger. Vielleicht ist es möglich, einen Preisvergleich über bestehende Plattformen für einfache Produkte durchzuführen und damit eine Alternative zum Vermittler zu schaffen. Für komplexe Produkte und auch in Anbetracht einer wachsenden regulatorischen Vielfalt, bedarf es nach wie vor den Rat von Experten, um einen zielgerichteten Abschluss zu ermöglichen sowie auch im Schadensfall mit Rat und Tat vertrauensvoll zur Seite zu stehen.

Wichtig ist aber in jedem Fall, dass Makler offen für neue Technologien sind und sich entsprechend weiterbilden. Und neue Produkte sollten zum Anlass genommen werden, das Business-Modell zu überprüfen.

Auf welchen Kongress-Slot freuen Sie sich am meisten?

Ganz klar auf die Pitches, die am Vormittag des Insurtech Kongress-Tages stattfinden. Die hier präsentierenden Insurtechs verfügen über weitreichende Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit etablierten Unternehmen und können mit ihren Lösungen sicherlich zu gemeinsamen und innovativen Projekten inspirieren.