DKM - Unternehmensseite NÜRNBERGER Versicherung
Herzlich willkommen im Namen von
Besuchen Sie uns in Halle 4 am Stand D13
 

Liebe Vertriebspartner,
als Aussteller der DKM 2018 stellen wir Ihnen hier gerne unser Unternehmen vor.
Wir wünschen Ihnen schon heute einen angenehmen Aufenthalt, erfolgreiche Kontakte und informative Gespräche auf der DKM 2018 – Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

 
 
Das Unternehmen
Unternehmenswebsite
E-Mail-Kontakt
Unternehmensdarstellung
Aussteller-Termine / Standaktionen
WORKSHOP: Halle 5, Raum 3
NÜRNBERGER Einkommensschutz - Neue Produkte 2018
Mi 24.10.2018 / 15:15 bis 15:45 Uhr

Vorstellung der Produktneuheiten: Berufsunfähigkeitsversicherung, GKV-Check und Grundfähigkeitsversicherung

 

AssCompact News
Nürnberger präsentiert neuen Kfz-Tarif 02.10.2018

Die Nürnberger hat einen neuen privaten Kfz-Tarif auf dem Markt, der einige Leistungserweiterungen bietet. In allen Produktlinien der Kfz-Versicherung gibt es eine Kaufwertentschädigung für Gebrauchtwagen. Der Komfort-Tarif enthält einen Zubehör-Baustein für Fahrer von Elektro- und Hybridfahrzeugen.

Nürnberger präsentiert neuen Kfz-Tarif

Die Nürnberger Versicherung hat einen neuen privaten Kfz-Versicherungstarif mit einigen Leistungserweiterungen im Angebot. So gilt die GAP-Versicherung ab sofort auch für kreditfinanzierte Pkws. Sie schließt damit die finanzielle Lücke zwischen der Kasko-Entschädigungsleistung und dem Leasing- bzw. Kreditrestbetrag, wenn der Wagen gestohlen oder durch einen Unfall zerstört wird, wie Thomas Krummen erklärt, Kfz-Experte der Nürnberger.

Weitere Leistungen

Alle Produktlinien der privaten Kfz-Versicherung bieten eine Kaufwertentschädigung für Gebrauchtwagen. Im Komfort-Tarif erhalten Kunden der Nürnberger bei Verlust oder Totalschaden bis zu zwölf Monate nach Fahrzeugkauf den Anschaffungswert anstelle des Wiederbeschaffungswerts zum Schadentag, mit dem Baustein „Kasko Plus“ sogar bis zu 24 Monate danach. Schäden, die unmittelbar durch Tierbiss verursacht werden, zahlt die Nürnberger an allen Fahrzeugteilen, auch im Fahrzeuginneren. Im Komfort-Tarif hat der Versicherer die Entschädigungsgrenze für Folgeschäden auf 3.000 Euro erhöht. Kunden mit dem Baustein „Kasko Plus“ bekommen bis zu 10.000 Euro.

Kostenloser Zubehör-Baustein für Elektro- und Hybridfahrzeuge

Unter dem ‚Stichwort „Grüne Technologie im Fokus“ enthält der neue Komfort-Tarif den kostenlosen Zubehör-Baustein „Elektro Plus“. Er bietet Fahrern von Elektro- und Hybridfahrzeugen zusätzliche Leistungen wie Pannenhilfe bei leeren Akkus. Die Nürnberger übernimmt dabei die Kosten für den Abschleppdienst. Im Baustein inbegriffen ist auch ein Akkuschutz: Wird der Akku durch Fehler beim Laden beschädigt, kommt die Nürnberger für die Austauschkosten auf. (tk)

 

Junge Menschen fordern mehr Einfachheit von Versicherungsprodukten 24.09.2018

Beim Abschluss einer Versicherung zählen für die Millennials Ehrlichkeit und Transparenz im Hinblick auf die Beratung sowie eine verständliche Erklärung der Produkte. Laut einer Studie wünschen sich die Befragten von der Assekuranz weniger Komplexität, aber auch eine stärkere Orientierung an der Zielgruppe.

Junge Menschen fordern mehr Einfachheit von Versicherungsprodukten

Junge Menschen legen in Sachen Absicherung und Altersvorsorge häufig Zurückhaltung an den Tag. Daher stellen sie eine schwierige Zielgruppe für Versicherungsanbieter dar, die obendrein wenig Vertrauen in die Branche hat. Doch die Millennials, die jungen Kunden im Alter von 18 bis 29 Jahren, haben konkrete Vorstellungen, was sie sich von der Assekuranz erwarten, wie eine Studie der NÜRNBERGER Versicherung und des F.A.Z-Instituts zeigt. So ist eine verständliche Erklärung der Produkte für 45,1% der Befragten ausschlaggebend beim Anschluss einer Police. Es zählen Ehrlichkeit und Transparenz im Hinblick auf die Beratung und die Ausgestaltung der Produkte. Auch die Preisgestaltung bei Vorsorge- und Absicherungsprodukten ist von Bedeutung. Viele Millennials wünschen sich ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis oder schlichtweg günstigere Vorsorgeprodukte mit einer höheren Rendite.

Kritik an Komplexität der Produkte

Beim Abschluss von Versicherungen bemängeln Millennials zudem die Komplexität der Produkte und deren Beschreibungen in häufig umfangreichen Vertragsunterlagen. Laut Studie wünschen sich die Befragten hier eine deutliche Vereinfachung und eine verständlichere Erklärung der Produkte und Leistungen, um die Zusammenhänge verstehen zu können. Was die Kommunikation angeht, sollte diese so einfach und knapp wie möglich ausfallen, wenn es nach den Millennials geht.

Mehr Orientierung am Kunden

Für die Anbieter gelte es, sich stärker an der Zielgruppe und deren individuellen Bedürfnissen zu orientieren. Kunden möchten laut Studie altersgerecht und passgenau angesprochen werden. Neben einem moderneren und jüngeren Image der Branche fordern die Millennials daher auch die Entwicklung spezifischer Produkte, die auf die veränderten Biografien und Karrierewege der jungen Generation zugeschnitten sind.

Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, erklärt: „Wir müssen in der Lage sein, diesen jungen Menschen glaubhaft zu erklären, warum Risikoabsicherung und Altersvorsorge zentrale Bestandteile ihrer Lebensphasenplanung sein müssen. Hier ist eine gute und vor allem zielgruppengerechte Kommunikation der Schlüssel.“ (tk)

 

Nürnberger Krankenversicherung passt Gesundheitsfragen an 14.08.2018

Geschlossene Gesundheitsfragen wie „Besteht bereits eine Pflegebedürftigkeit?“ lassen sich einfach beantworten und der Kunde erhält sofort ein Ergebnis. Die Nürnberger Krankenversicherung setzt künftig stärker auf solche Fragen. Als weitere Neuerung entfallen in vielen Zusatztarifen nun die allgemeinen Wartezeiten.

Nürnberger Krankenversicherung passt Gesundheitsfragen an

Für Vermittler und Kunden bieten geschlossene Gesundheitsfragen wie beispielsweise „Besteht bereits eine Pflegebedürftigkeit?“ den Vorteil, dass sich einfach beantwortet lassen. Und für den Kunden gibt es umgehend ein Ergebnis. Wie die Nürnberger Krankenversicherung (NKV) mitteilt, setzt sie künftig auch bei den neuen Pflegetagegeldtarifen und dem Pflegeschutzbrief PASS für Assistance-Leistungen der Malteser auf solche geschlossenen Fragen, die bei vielen Stationärtarifen bereits Anwendung finden.

Transparenz durch geschlossene Fragen

NKV-Vorstand Christian Barton betont: „Bei offenen Gesundheitsfragen kann etwas vergessen werden. Das führt zu Problemen, wenn der Versicherer im Leistungsfall prüft, ob die Gesundheitsangaben zum Zeitpunkt der Antragstellung wahrheitsgemäß beantwortet wurden.“ Geschlossene Gesundheitsfragen würden dagegen Transparenz, Klarheit und Sicherheit im Leistungsfall bringen. Die NKV will die Gesundheitsprüfung auch bei weiteren Tarifen anpassen.

Werden beispielsweise folgende Fragen verneint, ist am Point of Sale klar, dass der Tarif ohne Erschwernis angenommen wird:

1. Besteht bereits eine Pflegebedürftigkeit oder wurde jemals ein Antrag auf Leistungen aus einer privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung gestellt oder liegt ein Grad der Behinderung von mehr als 50 % vor?

2. Wurde bei Ihnen in den letzten 5 Jahren vor Antragstellung eine der genannten Erkrankungen oder Folgen diagnostiziert oder behandelt?

Wird eine der Fragen dagegen mit ja beantwortet, bekommt der Vermittler bzw. der Kunde sofort das Ergebnis, dass die gewünschte Absicherung nicht möglich ist.

Viele Zusatztarife nun ohne allgemeine Wartezeiten

Die NKV gibt zudem eine weitere Neuheit bekannt: In vielen Zusatztarifen entfällt ab sofort die allgemeine Wartezeit von drei Monaten. Die besonderen Wartezeiten für Entbindung, Psychotherapie, Zahnersatz, Zahnbehandlung sowie Kieferorthopädie bleiben unverändert bestehen. (tk)