DKM - Unternehmensseite DWS
Herzlich willkommen im Namen von
Besuchen Sie uns in Halle 3B am Stand A12
 

Liebe Vertriebspartner,
als Aussteller der DKM 2018 stellen wir Ihnen hier gerne unser Unternehmen vor.
Wir wünschen Ihnen schon heute einen angenehmen Aufenthalt, erfolgreiche Kontakte und informative Gespräche auf der DKM 2018 – Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

 
 
Das Unternehmen
Unternehmenswebsite
E-Mail-Kontakt
Unternehmensdarstellung
AssCompact News
DWS startet Allianz mit Tikehau Capital 17.10.2018

Nachdem sich Tikehau hat im Rahmen des Börsengangs der DWS bereits an der Tochter der deutschen Bank beteiligt hat, haben beide Vermögensverwalter nun eine strategische Zusammenarbeit vereinbart. Die Vereinbarung umfasst unter anderem die mögliche Einführung und den Vertrieb von gemeinsamen Produkten.

DWS startet Allianz mit Tikehau Capital

Die DWS Group und Tikehau Capital haben eine strategische Allianz vereinbart, die ihre Beziehungen nach der Beteiligung von Tikehau am Börsengang der DWS im März 2018 weiter vertieft. Mit der Vereinbarung wollen die beiden Vermögensverwalter ab sofort verschiedene Geschäftsansätze identifizieren und entwickeln.

Präsenz bei alternativen Anlagen stärken

„Diese Allianz ist vollständig darauf ausgerichtet, unsere Präsenz im Bereich der alternativen Anlagen weiter auszubauen, einem Bereich, in dem wir ein stark wachsendes Kundeninteresse sehen“, sagte Nicolas Moreau, CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung der DWS. „Mit dieser strategischen Allianz schaffen wir die Voraussetzungen, um auf der Grundlage unserer jeweiligen Expertise einen signifikanten Mehrwert zu liefern“, ergänzt Antoine Flamarion, Mitbegründer von Tikehau Capital. Das zeige, wie sinnvoll es war, am Börsengang der DWS teilzunehmen. Man arbeite nun eng zusammen, um die jeweiligen Wachstumsstrategien umzusetzen und zusätzliche Initiativen zu entwickeln.

Mehrere Initiativen ausloten

DWS und Tikehau Capital beabsichtigen, eine Reihe von Initiativen Auszuloten. So wollen beide zum Beispiel DWS und Tikehau Capital ein gemeinsames Produkt auf den Markt bringen, das die Expertise und die Plattformen der beiden Unternehmen im Bereich alternativer Vermögensanlagen nutzt. Die Einführung dieses neuen Produkts ist für 2019 geplant. Darüber hinaus beabsichtigen DWS und Tikehau Capital, gegenseitig in die jeweiligen Fonds zu investieren. Die DWS soll sich dabei im Bereich nachrangiger Finanzanlagen beteiligen, Tikehau an der Nachhaltigkeits- und Impact-Investing-Expertise der DWS.

Gemeinsame Sache bei Private Equity und Infrastrukturprojekten

Beide Vermögensverwalter beabsichtigen zudem, ihre Zusammenarbeit bei Private Equity und nicht börsennotierten Infrastrukturprojekten zu verstärken. DWS und Tikehau werden sich gegenseitig Nutzen und Expertise liefern, und versprechen sich davon erheblichen positiven Auswirkungen auf die gemeinsame Finanzierung von Vorhaben und gemeinsame Anlagemöglichkeiten. Die beiden Vermögensverwalter sehen insbesondere Chancen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Impact Investing.

Vertriebssynergien prüfen

Weitere Initiativen umfassen die Zusammenarbeit bei der Identifizierung von Fonds für den potenziellen Vertrieb über die jeweiligen Kanäle der beiden Unternehmen sowie die Suche und Prüfung von gemeinsamen Anlagemöglichkeiten für Fonds, die entweder von der DWS oder von Tikehau verwaltet werden. (mh)

 

DWS senkt Kosten mehrerer Xtrackers ETFs 04.10.2018

Niedrige Kosten sind ein wesentliches Argument für den Einsatz von ETFs. DWS hat bei mehreren Xtrackers ETFs in diesem Punkt nun nachgebessert und die jährlichen Gebühren gesenkt. Damit sollen die Größenvorteile an die Anleger weitergegeben werden.

DWS senkt Kosten mehrerer Xtrackers ETFs

Die DWS hat zum 01.10.2018 die jährliche Gebühr für zwei weitere Xtrackers ETFs reduziert. Die jährliche Pauschalgebühr für die nicht währungsgesicherte Anteilsklasse des Xtrackers II USD Emerging Markets Bond UCITS ETF wurde von 0,35 auf 0,25% pro Jahr gesenkt. Die jährliche Gebühr für den Xtrackers MSCI Europe UCITS ETF in der ausschüttenden Anteilsklasse beträgt statt 0,25% sogar nur noch 0,12%.

Weitere Kostensenkungen

Die jüngsten Anpassungen erfolgten nach einer Senkung der Gesamtkostenquote für vier Anteilsklassen des Xtrackers MSCI EMU UCITS ETF im September, wobei die Anteilsklassen mit verringertem Währungsrisiko von 0,25 auf 0,17% pro Jahr reduziert wurden, während die Jahresgebühr für die Anteilsklasse ohne Absicherung von 0,15 auf 0,12% sank. Ebenfalls im September wurde die jährliche Pauschalgebühr für die Anteilsklasse des Xtrackers S&P 500 UCITS ETF mit verringertem Währungsrisiko für GBP-Investoren von 0,2 auf 0,09% gesenkt.

Skaleneffekte an Kunden weitergeben

„Wir freuen uns, unseren Investoren die Vorteile der Skaleneffekte weitergeben zu können, wenn unser ETF-Volumen steigt“, kommentiert Simon Klein, Leiter Vertrieb Passive Investments für Europa und Asien bei der DWS, die Gebührensenkungen. „Es bleibt unser Ziel, Xtrackers zu einem der wettbewerbsfähigsten ETF-Anbieter auf dem Markt zu machen.“ Insgesamt hat die DWS in diesem Jahr bei Xtrackers ETFs mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 3,9 Mrd. Euro die Gebühren gesenkt. (mh)

 

DWS legt vier nachhaltige ETFs auf 17.05.2018

Die DWS legt vier neue ESG Xtrackers ETFs auf. Sie verstärken die Produktpalette der nachhaltigen Indexfonds. Die Produkte bilden zu jährlichen Kosten vom 0,15 bis 0,20% regionale Nachhaltigkeitsindizes ab. Die zugrunde liegenden Indizes verwenden Filter, die auf dem MSCI ESG-Research basieren.

DWS legt vier nachhaltige ETFs auf

Mit einer neuen Reihe von Xtrackers ETFs für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social, Governance; ESG) will die DWS auf Erfolge im Bereich nachhaltiger Investments aufbauen. Die vier neuen Fonds bilden die Entwicklung von Indizes auf den globalen, US-amerikanischen, japanischen und europäischen Aktienmarkt ab, die nach ESG-Kriterien zusammengestellt wurden.

0,15 bis 0,20% jährliche Kosten

Xtrackers ESG MSCI World UCITS ETF, Xtrackers ESG MSCI Japan UCITS ETF und Xtrackers ESG MSCI Europe UCITS ETF haben jährliche Kosten (TER) von 0,2%. Beim Xtrackers ESG MSCI USA UCITS ETF werden sogar nur 0,15% fällig. Die von den ETFs abgebildeten Indizes gehören zu der MSCI ESG Leaders Low Carbon Ex Tobacco Involvement 5% Indexserie. Die Indizes verwenden Filter, die auf dem MSCI ESG-Research basieren. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die einbezogenen Unternehmen strengen Anforderungen an ESG-Kriterien und niedrige CO2-Emissionen genügen.

Ergänzung der bisherigen Produktpalette

Die neuen Xtrackers ESG Aktien ETFs ergänzen den bestehenden Xtrackers II ESG EUR Corporate Bond UCITS ETF, der ebenfalls auf einem umfassenden MSCI-Screening-Prozess basiert. Anfang des Jahres hat die DWS bereits zwei ihrer aktiv gemanagten Fonds in ESG-Fonds umgewandelt, indem sie die firmeninternen Mindeststandards für ESG-Investitionen übernommen hat. Der Fonds Multi Opportunities III wurde in DWS ESG Multi Asset Dynamic umbenannt, während der Deutsche Invest I Euro Bonds (Short) jetzt unter den Namen Deutsche Invest I ESG Euro Bonds (Short) firmiert. (mh)